Kaan Kangal

Die These, Lenin habe die Spiegel-Metapher in der Widerspiegelungstheorie ernst genommen, erweist sich als falsch, wenn die sprachlogischen sowie übersetzungshistorischen Aspekte des russischen Begriffs otraženie (Widerspiegelung) überprüft werden. Otraženie erscheint als Wort in der russischen Physik des 19. Jahrhunderts, das Reflexion bedeutet, die die russischen Revolutionäre auf die politische Literatur dann übertragen haben, als sie die Werke von Marx und Engels ins Russische übersetzten. Trotz der Abwesenheit eines notwendigen katoptrischen Inhalts der otraženie, wie sie in der politischen-philosophischen Literatur im 19. und 20. Jahrhundert üblicherweise verwendet wurde, gibt es mehrere Parallelitäten  zwischen otraženie und Widerspiegelung: eine bestimmte Direktion von etwas hin zu etwas, Identität im Unterschied, Einheit von Repetition und Gegensätzlichkeit. Marx und Engels scheinen den Begriff Widerspiegelung von seinem Urheber Jean Paul übernommen, aber einheitlich als Wiederspiegelung verwendet zu haben, die in der heutigen Schreibform Widerspiegelung heißt. Das Besondere der Wi(e)derspiegelung ist, dass sie autologisch eine Repetition und Gegensätzlichkeit ausdrückt. In der Holzschen Spiegelphilosophie kommt es nun darauf an, die Autologie der Wi(e)derspiegelung als eine eigentliche Metapher zu gewinnen.