Schlagwort-Archive: Alfred J. Noll

Die raue See des Widerspruchs | Perspektiven auf das Werk von Hans Heinz Holz

Konferenz und Feier anlässlich des 90. Geburtstags von Hans Heinz Holz:

Wer die Konferenz, die am 25. Februar in Berlin stattfand, versäumt hat, kann sich auf den Sonderband der „Aufhebung“ freuen, den die Gesellschaft herausgeben wird. Zuerst müssen allerdings alle Vorträge überarbeitet und die Gesprächsrunden transkribiert werden…

In der Jungen Welt vom 1.3. gibt es einen Bericht über unsere Veranstaltung: Die Einheit der Widersprüche von Daniel Bratanovic

Hier noch einmal die Themen der Gesprächsrunden im Überblick:

  1. Der Logos des Spiegels: Bietet die Widerspiegelungstheorie eine weltspiegelnde Logik? (Prof. Hans-Joachim Petsche und Andreas Hüllinghorst, M.A.)
  2. Die Metaphysik als Wissenschaft des Gesamtzusammenhangs: Kann die Welt gedacht werden? (Jan Loheit, M.A. und Martin Küpper, B.A.)
  3. Der Realismus der Kunst: Was zeigen die Bildenden Künste? (Hans Jörg Glattfelder und Prof. Alfred Noll)
  4. Die Verwirklichung der Philosophie: Wie kann eine kommunistische Partei Schmelzpunkt der Theorie und Praxis werden? (Patrik Köbele (DKP), Gazi Ates (EMEP) und Hannes Fellner (PdA Österreich))

Aufhebung #8 ist erschienen

Die achte Ausgabe unserer Zeitschrift „Aufhebung“ (ISBN 978-3-9503428-9-5) ist erschienen und wurde bereits an unsere AbonnentInnen und Mitglieder ausgesendet. Das Heft kann auch für 8€ zzgl. Versand via redaktion@dialektische-philosophie.org bezogen werden.

 

Inhalt dieser Ausgabe:

Vorwort

Richard Sorg: Das Dialektische in Hegels „Wissenschaft der Logik“. Kommentierende Bemerkungen zum Schlusskapitel: „Die absolute Idee“

Andreas Hüllinghorst: Friedrich Engels‘ Grundriss eines Systementwurfs

Thomas Metscher: Dialektik als Fundamentalkategorie. Annotationen zu einem Problemfeld

Alfred J. Noll: Heidegger nach den „Schwarzen Heften“